Ausbildung als Fachkraft für Schutz und Sicherheit (m/w)

Zum Ausbildungsbeginn 01.09.2018 suchen wir motivierte Auszubildende im Bereich der Fachkraft für Schutz und Sicherheit, Schwerpunkt Flughafensicherheit.

Beschreibung

Fachkräfte für Schutz und Sicherheit tragen aufgrund ihrer Qualifikation zur öffentlichen Sicherheit und Ordnung bei, sichern Personen, schützen Objekte, Werte und Anlagen, insbesondere durch präventive Maßnahmen und soweit erforderlich Gegenabwehr.

Aufgrund Ihrer fundierten Kenntnisse über moderne Sicherheitstechnik überwachen Sie sicherheitstechnische Einrichtungen und führen Kontroll- und Streifengänge im Terminal, innerhalb des Sicherheitsbereiches und auf dem Flughafengelände durch. Dabei prüfen Sie auch, ob die betrieblichen und gesetzlichen Vorschriften gem. Luftsicherheitsgesetz eingehalten werden.

Als Fachkräfte für Schutz und Sicherheit werden Sie im Bereich Flughafensicherheit auch umfassende Kenntnisse der Fluggastkontrolle und der Kontrolle von Reisegepäck erlernen und fachspeziell die Prüfung zum Luftsicherheitsassistent/in ablegen.

Wir erwarten:

  • Haupt-, Realschulabschluss oder höher
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Führerschein (da keine öffentlichen Verkehrsmittel zur Verfügung stehen)
  • Zuverlässigkeit
  • hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Teamfähigkeit
  • Motivation/ Leistungsbereitschaft
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Kundenorientierung
  • gute Englischkenntnisse
  • PC-Kenntnisse sind von Vorteil
  • Bereitschaft zum Schichtdienst
  • körperliche Fitness

Ausbildungsdauer

  • 3 Jahre

Ausbildungsverlauf

Die Ausbildung Fachkraft für Schutz und Sicherheit erfolgt im dualen System. Sie erhalten theoretischen Unterricht in der Berufsschule in Schwerin. Die praktischen Kenntnisse werden Ihnen am Flughafen Rostock-Laage vermittelt.

Schwerpunkte während der Ausbildung sind u.a.:

  • Vermittlung von Rechtsgrundlagen, ArbG, StGB, BGB, SGB, Luftsicherheitsgesetz, etc.
  • Kennenlernen sicherheitstechnischer Einrichtungen/ Hilfsmittel
  • Kennenlernen der Gefahrgutrechtlichen Bestimmungen im Luftverkehr
  • Kontrollverfahren, Methodik und Kontrolltechniken der Fluggast-, Personenkontrollen
  • Kontrollverfahren, Methodik und Kontrolltechniken der Gepäck- und Warenkontrollen, Flughafenanlieferungen, Bordvorräte, Luftfracht und KFZ-Kontrollen
  • Planung betrieblicher Organisationen von Sicherheitsleistungen
  • Ermittlung, Aufklärung und Dokumentation von Vorgängen
  • Zusammenarbeit im Betrieb, Kommunikation und Kooperation, situationsgerechtes Verhalten und Handeln

Prüfungen

Nach der Hälfte der Ausbildung findet eine Zwischenprüfung statt, die Hinweis auf eventuelle Ausbildungslücken geben soll.

Am Ende der Ausbildung ist eine schriftliche und praktische Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer abzulegen.

Die Prüfung zum/zur Luftsicherheitsassistent(in) wird innerhalb der Ausbildung absolviert.

Sind Sie interessiert? Dann schicken Sie uns ein Bewerbungsschreiben, Ihren Lebenslauf in tabellarischer Form, ein Lichtbild sowie Kopien der letzten beiden Zeugnisse bis zum 01.08.2018.

Neben Ihren schulischen Leistungen interessieren uns besonders auch Ihre sonstigen Interessen und außerschulischen Aktivitäten, z. B. Ferienjobs, Auslandsaufenthalte oder auch andere Kenntnisse und Fähigkeiten wie PC-Erfahrung und Sprachen. Unser Auswahlverfahren beinhaltet einen Eignungstest sowie das persönliche Gespräch.