Halbjahresbilanz: Passagierzahlen Januar bis Juni des Flughafens Rostock-Laage

Rostock Airport Halbjahresbilanz

Die Menschen in Deutschland setzen sowohl bei innerdeutschen als auch internationalen Reisen auf das Flugzeug. Das ist das Ergebnis einer deutschlandweiten Fluggastbefragung, welche im Jahr 2017 im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) in den Terminals deutscher Flughäfen durchgeführt wurde. Befragt wurden ca. 160.000 Flugreisende. Es wurde u.a. die Frage gestellt, warum das Flugzeug als Verkehrsmittel bevorzugt wird. Ausschlaggebend zur Nutzung des Verkehrsträgers Flugzeug ist für die Reisenden Zeit- und Preisersparnis, auch wenn andere Alternativen zur Verfügung stehen. Nur 33 Prozent der Befragten sehen zum gewählten Flug eine Alternative. Zur Reiseentscheidung für einen Flug ist für 43% der Befragten die Reisedauer, für 34% die Abflugzeit, für 30% der Preis und 22% der Komfort einer Flugreise von Bedeutung.

Dem Anspruch der Reisenden an eine schnelle und unkomplizierte Anbindungen an Wirtschaftszentren und Tourismusregionen stellt sich auch der Flughafen Rostock-Laage. Die zunehmende Nutzung des Angebots an Flügen zeigt sich deutlich an den aktuellen Fluggastzahlen, die in den ersten sechs Monaten des Jahres 2018 eine neue Bestmarke erreicht haben. Mecklenburg-Vorpommerns Landesflughafen verzeichnete mit Abschluss des ersten Halbjahres 2018 eine Passagierzahl von 129.465 Flugreisenden. Damit steigert der Flughafen sein Halbjahresergebnis um +25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Der Grund für den Erfolg: Eine große Auswahl an gefragten touristischen Zielen gehört ebenso dazu wie die etablierten Geschäftsreise-Strecken nach Stuttgart und München sowie seit Anfang Juni auch fünf wöchentliche Flüge nach Köln.

„Die steigenden Passagierzahlen spiegeln den Erfolg des gesamten Airport-Teams. Ich freue mich über das Vertrauen unserer Fluggäste und die erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern den Airlines, Reedereien und Reiseveranstaltern.“, so Dörthe Hausmann, Geschäftsführerin des Flughafens.

Weitere Informationen zum Flughafen Rostock-Laage sind unter www.rostock-airport.com abrufbar.

Der Flughafen Rostock-Laage (IATA: RLG; ICAO: ETNL) ist der Landesflughafen Mecklenburg-Vorpommerns. Seit 1993 ist der zivile Bereich des Flughafens Rostock-Laage auf der Grundlage einer engen Kooperation mit der Bundeswehr im südlichen Teil des Airports angesiedelt. Der Flughafen ist in den Segmenten touristische Verkehre im Incoming- und Outgoing Bereich, General Aviation und tägliche Linienflüge, derzeit nach München und Stuttgart tätig. Durch seine Öffnungszeiten, die bei Bedarf 24h betragen, bietet sich der Standort für Logistik und Expressfacht an. Auf der 3300m langen Start-und Landebahn können Maschinen bis zur Jumbogröße starten und landen. Durch die geografische Lage an der Ostsee, die in 35Minuten vom Flughafen erreichbar ist, bietet sich der Regionalflughafen als Standort für Ostseeflugreisen und für die Kreuzfahrt als Zubringer-Airport für den Wechsel von Passagieren und Crews an. Für den Passagierwechsel wurde durch den Flughafen ein individuelles Produkt „Seamless Travel“ entwickelt. Dieses wird seit 2015 für mehrere Reedereien umgesetzt.

Zurück