Flughafen Rostock - Laage bildet erfolgreich Luftsicherheitsassistenten aus

Luftsicherheitsassistenten Rostock Airport

Sicherheit hat an deutschen Flughäfen höchste Priorität. Bei stetig wachsenden Sicherheitsanforderungen an das Kontrollpersonal müssen Kontrollprozesse für Passagiere einfacher, effizienter und zugleich angenehmer gestaltet werden. Dabei ist ein konstant hohes Sicherheitsniveau für diese Prozesse zu gewährleisten.

Der Flughafen Rostock-Laage stellt sich dieser Herausforderung indem er Personal speziell für diese Tätigkeit über drei Monate ausbildet und schult. Im Zuge einer ersten Ausbildungseinheit haben 9 Personen ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und konnten Ihre Tätigkeit als Luftsicherheitsfachkraft im Team des Flughafens aufnehmen. Die Teilnehmer erhielten am 23. Mai 2018 von der zuständigen Luftsicherheitsbehörde des Landes Mecklenburg – Vorpommern ihre gültigen Prüfbescheinigungen und Befähigungszeugnisse.

Die erfolgreiche Durchführung dieser Schulung wurde durch die enge Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit und dem Bildungsträger der Firma Geatan – Data GmbH möglich. Im Herbst diesen Jahres ist ein weiterer Ausbildungsgang geplant, um kontinuierlich Luftsicherheitsassistenten aus- und fortzubilden um künftig für verkehrsübergreifende Aufgaben Personal bereit zu stellen. Interessenten für diese Ausbildung können sich bei der Agentur für Arbeit und beim Flughafen informieren.

Dörthe Hausmann, Geschäftsführerin des Flughafens Rostock-Laage dazu:“ Um unserem kontinuierlich wachsenden Flugverkehr und die damit verbundenen Kontrollprozesse auch in Zukunft sicher zu stellen, benötigen wir gut ausgebildete und serviceorientierte Mitarbeiter. Darum setzen wir darauf, weiterhin mit unseren Partnern Frauen und Männer auszubilden, die Interesse daran haben am Flughafen Rostock-Laage zu arbeiten und eine langfristige berufliche Perspektive in der Region anstreben.“

Foto: Flughafen Rostock-Laage – erfolgreich ausgebildete Luftsicherheitsassistenten

Zurück