Verkehrsleiter/-in

Die Flughafen Rostock-Laage-Güstrow GmbH beabsichtigt, die Stelle als Verkehrsleiter/-in neu zu besetzen.

Ihre Tätigkeit

  • Kontrolle und Koordination der sicheren und qualitätsgerechten Durchführung aller Abfertigungsprozesse am Flughafen unter Berücksichtigung und Durchsetzung der gültigen Vorschriften, Dienstanweisungen und internationalen Bestimmungen bezüglich des Luftverkehrs und Terminalbetriebes
  • technische Betriebssicherung - nimmt die Aufgaben des „Verantwortlichen Betriebsleiters“ gem. VO (EU) 139/2014 wahr.
  • fachliche und disziplinarische Führung der unterstellten Bereichsleiter und Mitarbeiter
  • Gewährleistung von Sicherheit, Sauberkeit und Ordnung im gesamten Flughafenbereich, insbesondere des Vorfeldbereiches inkl. Aufnahme und Dokumentation von Vorkommnissen, ggf. Beweissicherung, im gesamten Verantwortungsbereich
  • Durchführung der Alarmierung und Umsetzung von Betriebsverfahren in Notfall- und Sondersituationen gemäß Flughafenhandbuch
  • verantwortlich für die Einhaltung und Überprüfung sowie ggf. Überarbeitung und Erweiterung der erforderlichen Betriebsverfahren, Dokumentationen, des Flughafenhandbuchs und der EASA Dokumentationen
  • Durchführung und Veranlassung von Maßnahmen zur Überwachung der Funktionstüchtigkeit und Sicherheit der Abfertigungsanlagen, Flugbetriebsflächen und Terminalbereiche (inkl. Winterdienst)
  • Wahrnehmung von Aufgaben der Luftaufsicht des Landes Mecklenburg-Vorpommern zur Abwehr betriebsbedingter Gefahren und der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen für den Verkehrsflughafen Rostock-Laage
  • Pflege, Dokumentation und Weitergabe von flugbetrieblichen und abrechnungs-relevanten Daten in den operativen Flugbetriebssystemen sowie Koordination und Unterstützung beim Datenaustausch zwischen den am Flughafen tätigen Organisationen gemäß geltender Absprachen und Vorschriften
  • Ressourcenplanung von Personal kurz- und mittel- und langfristig im Bereich Ground Operation. Stellt eine dem hohen Spezialisierungsgrad der Abteilung Verkehr gerecht werdende angemessenen Ausbildung, Einweisung und Unterweisung des erforderlichen Fachpersonals sicher.
  • gewährleistet die rechtzeitige Einleitung, Erstellung, Verfügbarkeit und Nachführung der flughafenbetriebsrelevanten luftverkehrsrechtlichen Veröffentlichungen als NOTAM, SNOWTAM, Nachrichten für Luftfahrer (NfL) und/oder als Eintrag in das Luftfahrthandbuch Deutschland (AIP)
  • stellt zusammen und übermittelt relevante Veröffentlichungen in den NfL und der AIP zur Aktualisierung der „Jeppesen Airways Manual“
  • managt die Schnittstelle zur Bundeswehr mit der dazu nötigen Erfahrung
  • unterstützt die Fachdienste in der Verfahrens-, Betriebs- und Arbeitsablaufplanung durch Pflege- und Weiterentwicklung angewandter Verfahren, Entwicklung von Alternativ- und Rückfallverfahren, Definition der Anforderungsprofile für neue oder zu ändernde Verfahren, Überprüfung auf Betriebstauglichkeit sowie ggf. Einführung, Risiko- und Versagensbewertung von Verfahrens- und Betriebsanweisungen sowie Erstellung von Risikoprofilen im Sinne des Risikomanagements durch Analyse von Funktionsdefiziten, Entwicklung eines abgestuften Ablauf- und Verfahrensplans zur Abmilderung bzw. Vermeidung von Betriebsstörungen, Betreuung Flugbetriebssystem und – Projekte

 

Ihr Profil

  • abgeschlossenes betriebswirtschaftliches bzw. ingenieurtechnisches Fachhoch- oder Hochschulstudium oder abgeschlossene kaufmännische bzw. technische Berufsausbildung und vertiefte flughafenspezifische Fachkenntnisse / Fertigkeiten
  • mehrjährige Berufserfahrung in vergleichbaren Funktionen
  • umfassende Kenntnisse auf dem Gebiet des Luftverkehrs, ICAO, IATA, DGR, LuftVG, LuftVZO, LuftVO, Notfallverfahren, EASA und weiterer gesetzlich vorgeschriebener betrieblicher Regelungen / Vorschriften, AIP, NOTAM-Veröffentlichungen
  • umfassende Kenntnisse über alle flughafenspezifischen Prozesse und Verfahren
  • Grundkenntnisse in Flugsicherungsverfahren und Meteorologie
  • Grundkenntnisse im Funk-, Flugfunksprechverkehr (BZF), Message-Verkehr
  • Anwenderkenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit Standardsoftware sowie der im ACC relevanten Systeme
  • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache und erweiterte luftfahrtspezifische Englischkenntnisse
  • Führerschein Klasse B, Führungskompetenz und Führungserfahrung
  • Erfahrungswissen über die Bewältigung von Konfliktsituationen
  • Organisationsvermögen, Zuverlässigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit

 

Wenn Sie gern diese vielseitige, anspruchsvolle und interessante Aufgabe übernehmen möchten und über die erforderliche Eignung, Befähigung und Sachkunde verfügen, senden Sie uns bitte bis zum 04.05.2018 Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Angaben zum frühestmöglichen Einstiegstermin und Ihrer Gehaltsvorstellung zu. :

Flughafen Rostock-Laage
Anette Schütt
Flughafenstraße 1
18299 Laage
a.schuett@rostock-airport.de

Ansprechpartner

Frau Anette Schütt

Personal
E-Mail: Anfrage senden
Telefon: +49 (0) 38454 321 220