Sicherheit

Gefährliche Güter dürfen auf keinen Fall im Passagiergepäck (Handgepäck und aufgegebenes Gepäck) mitgeführt werden. Gefährliche Güter sind Stoffe oder Gegenstände, von denen Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung ausgehen können. Dazu gehören:

  • Munition, Feuerwerkskörper
  • Entflammbare Gase
  • Entzündliche Flüssigkeiten und entzündbare Feststoffe, Benzin- und Sturmfeuerzeuge
  • Reiner Alkohol, alkoholische Getränke ab 70%
  • Oxidierende Stoffe und Peroxide, Flüssigkeitsbatterien
  • Gift- und umweltgefährdende Stoffe
  • Radioaktive Stoffe und radioaktive Heilmittel
  • Ätzende Flüssigkeiten und Feststoffe
  • Magnetische Materialien und Quecksilber

Aufgrund der aktuellen Sicherheitslage ist das Mitführen folgender Gegenstände im Handgepäck nicht gestattet und sollte daher immer im Reisegepäck verstaut werden:

  • Spitze Gegenstände
  • Scheren und Messer ab 6 cm Klingenlänge

Eine Schachtel Streichhölzer oder ein Feuerzeug (Flüssiggas) sind am eigenen Körper zu tragen und dürfen sich weder im Hand- noch im Reisegepäck befinden. Taucherlampen bitte grundsätzlich nur im Handgepäck transportieren! Es dürfen nur noch Flüssigkeiten im Handgepäck mitgenommen werden, die ein Fassungsvermögen von höchstens 100 ml haben. Die Flüssigkeitsbehälter sind in einen wieder verschließbaren transparenten Plastikbeutel mit einem Volumen von maximal 1 Liter (ca. 20 x 20 cm) zu verstauen und an der Sicherheitskontrolle getrennt vorzulegen. Flüssige Medikamente und Spezialnahrung (z.B. Babynahrung) die während des Fluges benötigt werden, dürfen mitgeführt werden. Weitere Informationen über die Bestimmungen erhalten Sie im Internet unter www.lba.de.

Für abgenommene Gegenstände bei der Sicherheitskontrolle (zum Beispiel Taschenmesser, Scheren) kann der Flughafen leider keine Haftung übernehmen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis, dass diese Gegenstände auch nicht aufbewahrt werden.

Sicherheit Gepäck