rebus startet mit neuem Angebot zum Flughafen Rostock-Laage durch

Mit dem FlughafenTicket zu allen Flügen und zu einem Preis aus dem gesamten Landkreis und der Hansestadt Rostock anreisen

Künftig wird der Flughafen Rostock-Laage besser mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sein. Auf Initiative der rebus Regionalbus Rostock GmbH und des Flughafens Rostock-Laage können künftig alle Einwohner des Landkreises Rostock und der Hansestadt sowie natürlich die Urlauber und Gäste das neue FlughafenTicket nutzen. Vom Flughafen Rostock-Laage können Reisende mit dem FlughafenTicket nach Rostock fahren und dort mit jedem Verbundunternehmen des Verkehrsverbundes Warnow GmbH (VVW) die Fahrt bis zum Zielort fortsetzen. Die Anreise zum Flughafenbus bzw. die Weiterfahrt zum Wohnort ist im Preis enthalten. Der Linienverkehr zum Airport mit dem FlughafenTicket wird in Abstimmung mit der Verkehrsgesellschaft MV zeitlich befristet bis Ende 2016 als Versuchsmodell laufen. In der Testphase soll geprüft werden, ob die gewünschten Effekte für die Region eintreten.

„Gemeinsam ist es uns gelungen, zusammen mit dem Verkehrsverbund Warnow, der Verkehrsgesellschaft MV und dem Flughafen ein wesentlich verbessertes Angebotspaket für Fluggäste zu erstellen“, betonte rebus-Geschäftsführerin Simone Zabel. „Die regelmäßige Verbindung zum Flughafen erhöht die Attraktivität des größten Airports im Land“, begrüßte auch der Geschäftsführer der Flughafen Rostock-Laage-Güstrow GmbH, Dr. Rainer Schwarz, den neuen Service. „Für alle Fluggäste ist das Terminal jetzt zu einem fairen Preis mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.“

Das Ticket gilt im Landkreis Rostock und in der Hansestadt Rostock für alle Verkehrsmittel außer für die Dampfeisenbahn Molli. Somit wird eine Anreise aus dem gesamten Landkreis, egal ob aus Graal-Müritz oder Kühlungsborn, mit dem Öffentlichen Personennahverkehr optimal planbar, äußerst bequem und dazu günstig. „Wir gehen davon aus, dass der Flughafen gerade für jüngere und ältere Menschen jetzt ein wenig näher rückt und noch leichter anzusteuern ist“, sagte Simone Zabel. „Auch für Pkw-Fahrer macht es jetzt Sinn, das Auto zuhause stehen zu lassen.“

Das FlughafenTicket startet mit dem Fahrplanwechsel am 31. August mit 16 Fahrten die Woche. Die Fahrten werden flexibel auf das Flugprogramm abgestimmt. Der Ticketpreis liegt bei 9,80 Euro (ermäßigt 7,50 Euro). Für Familien ist das Familienticket für zwei Erwachsene und bis zu drei Kindern bis zum vollendeten 15. Geburtstag für 24,50 Euro interessant. Kinder bis sechs Jahre und Schwerbeschädigte mit Schwerbehindertenausweis und gültiger Wertmarke fahren kostenfrei.

Der Flughafenzubringer, die Linie 127, nimmt auch Fahrgäste an den Rostocker Cityhaltestellen am Rosengarten, am Steintor und am Weißen Kreuz auf. FlughafenTickets können ab sofort in den Fahrzeugen der rebus sowie in den Kundencentern in Rostock und Güstrow erworben werden und künftig auch bei den Partnerunternehmen der rebus (Taxi Below, Joost‘s Ostsee-Express, J. Schubert Reisen, Rux Reisen, Ostseewindreisen).

Auch aktuell gibt es die Flughafenlinie 127 schon im Angebot der rebus. Zu den Linienflügen von und nach Köln, Stuttgart und München besteht bereits jetzt eine Verbindung zwischen Flughafen und Rostock (Zentraler Omnibus-Bahnhof am Hauptbahnhof). Darüber hinaus konnte für weitere Charterflüge die Linie 127 bei Bedarf als Anrufbus genutzt werden. Im vergangenen Jahr waren mehr als 4.000 Fahrgäste mit der 127 zum Flughafen unterwegs.

Informationen zum neuen FlughafenTicket

www.rebus.de

www.rostock-airport.de

Zurück