Gemeinsame Spendenaktion „Bärengeschwister geben Halt!“ gestartet

Bärengeschwister geben Halt

Laage – 04.12.2014. Der Flughafen Rostock-Laage engagiert sich zu Weihnachten für krebskranke Kinder. „Das ist uns eine Herzensangelegenheit. Wir haben auch in diesem Jahr auf Geschenke für Kunden und Geschäftspartner verzichtet und stattdessen das Geld für ein soziales Projekt eingesetzt“, sagte Petra Proba, Marketingleiterin des Flughafens.

So wurden am Donnerstag zwei übergroße Teddybären an den Verein zur Förderung krebskranker Kinder Rostock e.V. übergeben, die der Verein zu seinen Maskottchen küren wird. Mit Hilfe des Handarbeitsunternehmens „Prünkist“ aus der Langen Straße in Rostock wurden die Bärengeschwister verschönert und zunftmäßig angezogen.

Über geeignet gestaltete Internetauftritte werden die Bevölkerung, Schüler und auch Hortkinder gebeten, für Bärenbruder und Bärenschwester jeweils einen geeigneten Namen vorzuschlagen. Auf den Websites www.kinderkrebshilfe-rostock.de und www.onlinemaus.de sind die Kontaktformulare für die Teilnahme an dieser Aktion ab Freitag freigeschaltet.

Für diejenigen, die am Ende der Aktion für die Siegernamen verantwortlich sind, spendiert der Flughafen Rostock-Laage eine Überraschung“, erklärte Petra Proba.

Als Auftakt der damit verbundenen Spendenaktion übergab der Flughafen dem Verein eine Spende in Höhe von 300 Euro.

„Das ist eine tolle Sache. Vielen Dank an den Flughafen, der uns mit den Maskottchen und der Spende sehr überrascht hatte. Das Geld wird in den Bau eines neuen Elternhauses in Rostock investiert. Ein Projekt, das in den nächsten zwei Jahren insgesamt zehn Wohneinheiten für betroffene Familien schafft. Wir freuen uns über jede Spende, egal wie groß sie ist“, so Dr. Klaus-Dieter Frankenstein, seit vier Jahren Vorsitzender des Vereins zur Förderung krebskranker Kinder Rostock e.V.

Zurück