Deutsche Kinderhilfsstiftung - Förderverein - Ein Stück vom Himmel

Anklam, 01.09.2016. Nun ist es wieder soweit. In Anlehnung an diese Zeilen von Herbert Grönemeyer startete eine Gruppe erkrankter und gleichzeitig sozial benachteiligter Kinder am 01.09.2016 in die Ferien, um sich ein Stück vom Himmel zu erobern. Diese Klientelspezifische Freizeit, gründlich durch viele helfende Hände, Spender und Sponsoren vorbereitet, ist das Highlight für eine Gruppe von Kindern, welche von den Rahmenbedingungen im häuslichen Umfeld niemals eine Chance auf Teilhabe gehabt hätten.

Bei alters- und gesundheitsgerechten Spiel, Sport, dem Treiben in Pool und Meer, dem Basteln mit Naturmaterialien am Abend und das Erleben der Natur auf einem der schönsten Flecken dieser Erde, Mallorca – Insel der Sonne, genießen diese Kinder herrliche Ferientage.

Wir, der Deutsche Kinderhilfsstiftung e.V. - Förderverein, engagiert sich als kleines Team ausschließlich im Ehrenamt für die Zielgruppe erkrankter Kinder mit gleichzeitig sozialen Lebensumständen, welche wir als sehr Unterstützens wert halten.

Wir danken für die sehr gute Beratung und Betreuung der Berliner Airline „Germania“, welche uns an unser Reiseziel bringen wird und freu(t)en uns auf eine freundliche und liebenswerte Abfertigung am Airport Rostock – Laage.

Jegliche Teilhabebeschränkung gibt es nicht mehr, es ist praktizierte Inklusion wie es als gesellschaftliches Normativ in unser aller Zusammenleben Einzug halten soll. Befreit von wirtschaftlicher Not, Grundtenor und Thema in vielen Haushalten der durch den DKHS e.V. F betreuten Klientel, erleben die Kinder, ohne Angst vor fehlender sofortiger ggf. notwendiger medizinischer Intervention, 10 herrliche Tage unter dem Firmament des Mittelmeeres.

Bereits im kommenden Jahr werden wir, neben weiteren Airports, wieder den Flughafen Rostock – Laage ansteuern. Kinder aus dem gesamten norddeutschen Raum werden über dieses regionale Drehkreuz eine Freizeit exklusiv mit dem Hintergrund Diabetes Typ I und Zöliakie erleben. Auch diese Kinder, wollen mit Hilfe engagierter Partner, wie zum Beispiel die Future-Kids-Stiftung mit benachbartem Sitz in Laage-Kronskamp, wieder verreisen. Auch hier freuen wir uns mit Hilfe der „Germania“ und dem Airport Rostock-Laage, dem Himmel ein Stück näher zu sein.

Unsere Vision, ein Kinderdorf im befreundeten Ausland, eine stete „Luftbrücke“ aus allen Teilen unserer Republik, Logistikketten, die dann rückblickend möglicherweise den Airport Rostock-Laage als einen Protagonisten der ersten Stunde bezeichnen lassen. Partner, wie die Germania, die es uns erlauben mit Hilfe guter Beratung, realisierbaren Konditionen und einen immerwährendem Lachen in der Stimme, ein Stück des Himmels unseren kranken und multiple teilhabebeschränkten Kindern zu erschließen.

Natürlich freuen wir uns immer wieder wenn symbolträchtig Sie, liebe Partner des Airports Rostock-Laage sowie der Airline „Germania“, unsere Kinder mit einem Lächeln empfangen, vielleicht im Einzelfall auch mal eine Patenschaft übernehmen oder einfach unser Wirken mit, oder auch ohne, dem Flügelschlag der Turbinen getriebenen Vögel weitertragen.

Mindestens eine Million Kinder, welche signifikant erkrankt und in prekären Verhältnissen leben, kennt unsere Republik, davon ca. 25.000 in Mecklenburg – Vorpommern.

Übrigens, unser Credo mag lapidar klingen, es scheint jedoch treffsicher zu sein: „Das schönste Geschenk ist das Lachen eines Kindes“.

Deutsche Kinderhilfsstiftung e.V. – Förderverein
c/o Michael Seuchter
Friedländer Str. 17A
17389 Anklam
Tel: 03971 – 20 40 797
Fax: 03971 – 20 40 798
Mobil: 0170 – 58 17 51 5
E-Mail: info@deutschekinderhilfsstiftung.de
www.deutschekinderhilfsstiftung.de

Bankverbindung:
Deutsche Kreditbank AG
IBAN: DE86120300001001169729
BIC: BYLADEM1001

Zurück